Suche

zitat5

Video

Sponsor1 (2)

Am 2. und 3. April 2016 fand an der Hohen Wand bei anspruchsvollem Flugwetter der erste Bordairline Hike & Fly-Wettbewerb 2016 statt.

Ich konnte den Bewerb mit meinem Triton vor meinem Nova Teamkollegen Simon Oberrauner gewinnen.


Eigentlich war der Event mit 60 Teilnehmern ausgebucht, der Wetterbericht ließ jedoch einige Piloten von der Teilnahme absehen. Mir gelangen bereits am ersten Tag trotz des starken Windes drei Flüge mit einer Gesamtstrecke von rund 30 Kilometern. „Speziell beim letzten Flug war dabei mein Triton in seinem Element und ich hätte mit keinem anderem Schirm bis nach Mariazell fliegen können.

“ Mein „Wendepunkt am Limit“ lag schließlich rund sieben Kilometer jenseits von Mariazell. Von dort marschierte ich zurück an die Hohe Wand, was einer Gehstrecke von insgesamt rund 120 Kilometern entspricht. Das Ziel erreichte ich mit einer zeitlichen Punktlandung – drei Minuten vor der Deadline.

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und vielen Dank an meine spitzenmässige Supporterin Vera.

Ankunft als zweiter am Berg (33 Minuten mit der Ausrüstung) nach dem Flug konnte ich als erster das Ziel erreichen. Da aber aufgrund der etwas widrigen Bedingungen weniger als 50 Prozent der Teilnehmer geflogen sind wurde mein Flug leider nicht gewertet.

 

 

Der Samstag der Tag des Rennstartes hatte ja alles zu bieten was das Fliegerherz sich wünscht, viel Nordwind, kaum Thermik und zu allem Überfluß auch sehr hohe Schauerwahrscheinlichkeit. Ich konnte den Tag aber trotzdem optimal nutzen und zwischen den Regenlücken über 60km weit fliegen, bis mich im Gailtal eine Regenzelle zum Landen zwang Link zum Flug. Das ich damit im Ranking sehr weit vorne liegen würde war mir schon bewusst, dass ich nach einem 140km Lauf ins Ziel  aber über 40 Wertungskilometer vor dem Zweitplazierten liegen würde hat mich dann aber schon sehr gefreut.

Fotos by Vera Polaschegg

War letztes Wochenende das erste Mal am Startplatz an der Grente und konnte mit meinem neuem Mentor 4 gleich zum Auftakt ein 200km Dreieck fliegen. 

um den Winter zu verkürzen und ein bisschen Sonne zu tanken bin ich Ende Jänner mit einem Freund nach Spanien aufgebrochen. Da Chris und ich flexibel und teilweise im Hike and Flystyle unterwegs sein wollten, haben wir uns nur ein Mietauto gebucht und erst im Flugzeug, aufgrund der aktuellen Wetterbedingungen entschieden wo wir unser Abenteuer starten. Aufgrund des in ganz Europa vorherrschenden Nordwindes mussten wir bei der Routen und Flugbergauswahl etwas erfinderisch sein. Waren mit Flugbilanz letzten Endes aber sehr zufrieden d.h. 9 verschiedene Fluggebiete in 9 Tagen, mit ganz viel Abwechslung von Thermik mit kleinen Strecken an die Sierra Nevada, bis soaring am Meer war alles dabei, Herz was willst Du mehr.

hier ein kurzes Video unseres Spanientrips

http://youtu.be/M78i66l-3OA?list=UUch4U2KHvr8QUExSm6exJyg  

und für alle die es interessiert gibt’s auch ein MAKING OF mit einigen O-Tönen J  

http://youtu.be/c0G7-dcUgBQ?list=UUch4U2KHvr8QUExSm6exJyg  

und für alle die immer noch nicht gelangweilt sind noch eine Slideshow mit einigen Bildern 

http://youtu.be/VG5zIEd6BlI

Vielen herzlichen Dank für Euer Kommen.
Eine kurze Zusammenfassung aus Veras Sicht könnt Ihr im Nova-Team blog lesen. Dort erfahrt Ihr auch was die Teampilot/innen immer so treiben.http://teamblog.nova-wings.com/nova-walk-and-flying-days-in-alt-aussee-for-the-english-version-look-at-the-pictures/

Den Film von heuer den Vera geschnitten hat gibt’s auf: https://vimeo.com/119992075 
Anbei die Links zur Fotogalerie (danke an alle für die Bilder!) https://www.flickr.com/photos/126910603@N07/page4/ 

Und zwei sehr sympathische Blogs von zwei Teilnehmern:
http://knackwurstflieger.blogspot.co.at/2014/10/nova-walk-tage-2014.html

http://carinthian-paragliders.blogspot.co.at/2014/10/nova-hike-flytage-2014.html 
Wir wünschen Euch noch schöne Herbstflüge sowie einen pulvrigen Winter und vielleicht bis zum nächsten Mal 2015!
Tomy und Vera